Steinway & Sons – Animation

Steinway & Sons – New York stellt das neue Upright Action System für Klaviere vor und behauptet sich hiermit mal wieder zu Recht als DIE Marke, wenn es um Tasteninstrumente geht. Das Upright Actions System beinhaltet clevere technische Neuerungen, wie die verbesserte „Staccato Repetition“ und die Steinway Dolce Pedals™.
Steinway & Sons wollte das System in filmischer Form erklären und benötigt eine animierte Ausarbeitung die es ermöglicht in das Innere des Systems zu schauen.
dreidesign kann hier natürlich mit aufwediger 3D Visualiserung helfen.
Für uns eine willkommene Möglichkeit unsere Fähigkeiten in der Produktvisualisierung unter Beweis zu stellen.

Kunde: Steinway & Sons

 

Hier das ganze Video in englischer Sprache:

Steinway & Sons

dreidesign erstellte für den international renommierten Hersteller von Flügeln und Klavieren -Steinway & Sons- ein „3D Modell Center“.
Das Tool ermöglicht Innenarchitekten und Planern Farbvarianten und edle Furniere aus der Steinway Crown Jewels Collection auszuprobieren und den entsprechend konfigurierten Flügel bzw. das Klavier als 3D- Datei herunterzuladen.

Fluegel_DFluegel_D_Indian_Apple_Tree Fluegel_D_Macassar_Ebony Fluegel_D_East_Indian_Rosewood

Die Arbeit von dreidesign umfasste dabei neben dem Programmieren des „3D Modell Centers“ auch das Erstellen der Inhalte:
3D Visualisierungen der Instrumente sowie die Modell-Daten in den gängigsten 3D- und 2D-Formaten für den Download.

Was uns besonders freut: Steinway kann sich so sehr mit den visualisierten Flügeln identifizieren, dass die Bilder nun auch auf der offiziellen Website von Steinway zum Einsatz kommen. Ebenso wird unser 3D-Konfigurator jetzt auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht: eu.steinway.com

Kunde: Steinway & Sons

Continue reading

Materialstudie Presenter

Bei der Planung einer Ladeneinrichtung tauchen oft viele Detailfragen auf. Welche Form funktioniert gut und bringt den gewünschten Look. Welche Materialkombination ist die richtige? An welchen Teilen soll die Firmenfarbe auftauchen? Wie leuchte ich das Objekt optimal aus?
All diese Fragen kann man sehr schnell und einfach anhand eines 3D Modells testen und klären. Wie hier am Beispiel dieses Presenters.

Final_02